01.03.2016 Dienstag Ausbildungswochenende der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg

Gruppenfoto des Großteils der Seminarteilnehmer der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Mantrail-Training DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg im Theaterhaus der Passionsfestspiele am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Mantrail-Training DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg im Theaterhaus der Passionsfestspiele am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Flächentraining DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg im Bauhof Oberammergau am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Flächentraining DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg im Bauhof Oberammergau am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Gerätetraining DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg in der Übungshalle des Hotels am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Besprechung des Trainingstages DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg in der Übungshalle des Hotels am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau. Zu sehen v. links nach rechts: Dr. Trixi Hollwich (Tierärztin und Staffelausbilderin), Andreas Kopp (stellv. Staffelleiter) und Conny Rosenberg (Ausbilderin)

Erste-Hilfe Training DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg in der Übungshalle des Hotels am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Impression vom Orientierungsmarsch der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.

Das Siegerteam, Ina Rebel und Philipp Hennen, des Orientierungsmarsches von der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg in der Übungshalle des Hotels am Ausbildungswochende 27./28.02.16 in Oberammergau.Mit auf dem Foto Staffelleiter Jürgen Römmler und stellv. Staffelleiter Andreas Kopp

Oberammergau (KOH) - Rund 30 Einsatzkräfte der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg absolvierten am Wochenende 27./28.02.2016 ein zweitägiges Trainingsseminar in Oberammergau.

Dabei war für die "Profis auf vier Pfoten" einiges geboten. 

Neben einem ausgiebigem Flächentraining im Bauhof Oberammergau mit vielen interessanten Verstecken, einem Trailertraining in der Innenstadt von Oberammergau und im Theaterhaus der Passionsfestspiele gab es auch viele Theorie- und Praktikanteile in der Unterkunft zu bewältigen.

Tierärztin und Staffelausbilderin Dr. Trixi Hollwich führte eine hoch interessante Schulung in Kynologie durch und Staffelleiter Jürgen Römmler unterrichtete die Themenbereiche "Einsatztaktik" sowie einsatzrelevante Unfall Verhütungsvorschriften (UVV). Die beiden Ausbilderinnen Conny Rosenberg und Dr. Trixi Hollwich führten darüber hinaus für die Teilnehmer Trainings in Unterordnung, Gerätetraining und Bewältigung von vermeintlichen "Altagssituationen" in der Rettungshundearbeit durch.

Einen großen Anteil hatte die praktische Arbeit und unter anderm dabei auch ein sehr ausgiebiger Orientierungsmarsch, bei dem die Fertigkeiten der Teams in Funk, Karte, Kompass und GPS-Kunde gezeigt werden mussten. Dieser wurde von den beiden Ausbilderinnen und dem stellv. Staffelleiter Andreas Kopp ausgearbeitet und begleitet. Die "Einsatzleitung" und damit auch Funkansprechpartner für die Teams bei dieser Einsatzsimulation übernahm Einsatzleiter und Vizepräsident der DLRG-Bayern, Walter Kohlenz.

Die notfallmedizinische Erstversorgung von aufgefundenen Patienten wurde durch die DLRG-Trainer Rita Gasser und Thomas Hoffmann begleitet und den Teilnehmern speziell auf die Rettungshundearbeit ausgerichtete Notfallsituationen zum Training eingespielt. 

Sehr wichtig für die Einsatzteams ist an einem solchen Trainingswochenende auch der intensive Erfahrungsaustausch und die Nachbesprechung bereits geleisteter gemeinsamer Einsätze.  

Auch der Spaß und das gemütliche Miteinander kamen natürlich nicht zu kurz. Alle Teams waren in einem speziell auf Hundebesitzer ausgerichteten Hotel untergebracht, das unter anderem Trainingshallen, aber auch große Räume zur Verfügung stellt, in denen das gesamte große Team miteinander Zeit verbringen kann.

Vielen Dank an den Bauhof Oberammergau sowie die Hausherrn des Theaterhauses für die freundliche Unterstützung und für die zur Verfügungstellung der Locations.

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

 

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden