11.11.2015 Mittwoch DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg kann Vermisstensuche in Söcking erfolgreich beenden

Ein Mantrail-Team der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg beginnt den Sucheinsatz im Gebäude.

Ein Flächensuchteam der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg beginnt den Sucheinsatz im Außenbereich des Altenheimes

Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg​ konnte in der Nacht vom 10.11. auf 11.11.2015 eine weitere Vermisstensuche erfreulich beenden.

 Söcking (KOH) - Nachdem Flächensuchhunde bereits parallel das Gebäudeumfeld eines Altenheimes im Starnberger Ortsteil Söcking absuchten und die angesetzten Personen-Spür-Hunde/Mantrailer der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg das Gebäude nicht verlassen wollten, wurde dieses nochmals komplett durch Polizei, Pflegekräfte und DLRG-Einsatzteams durchsucht.

Erfreulicher Weise konnte die gesuchte Person aufgefunden und den Angehörigen übergeben werden.

Vielen Dank den ehrenamtlichen Einsatzkräften für diesen weiteren erfolgreichen Einsatz und vielen Dank auch der Polizei Starnberg für die hervorragende Zusammenarbeit!

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden