01.05.2015 Freitag Katastrophenhelfer der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. erhalten Fluthilfemedaille des Bundesinnenministers

Die Geehrten "Einsatzmedaille Fluthilfe 2013" von links nach rechts: Veronika Detter, Jonas Fingerhut, Jan Riewenherm, Rita Gasser, Philipp Hennen, Walter Kohlenz, Matthias Schremser. Nicht auf dem Foto: Andreas Mahr, Thomas Hoffmann, Claus Schramm und Jürgen Temmler.

Beispielhaft eine der durch den Bundesinnenminister Thomas de Mazière verliehenen Urkunden und Einsatzmedaillen anlässlich der Hochwasserkatastrophenhilfe 2013.

Landkreis Starnberg (KOH) - Elf Katastrophenhelfer des DLRG Ortsverbandes Pöcking-Starnberg e.V. wurden von Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit der Einsatzmedaille "Fluthilfe 2013" ausgezeichnet.

Sie waren im Landkreis Starnberg, in Rosenheim, in Deggendorf und anschließend noch in Schönebeck im Katastrophen-Hochwassereinsatz. Die Rettungskräfte der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. halfen bei der Evakuierung von eingeschlossenen Menschen, der Lebensrettung aus dem Wasser, bei der Sicherung von Deichen und waren in diversen Führungsstäben im Einsatz.

Für ihren großen Einsatz im Rahmen der Hochwasserkatastrophe 2013 wurden nun durch den Bundesinnenminister Thomas de Mazière geehrt (in alphabetischer Reihenfolge):

Veronika Detter, Jonas Fingerhut, Rita Gasser, Philipp Hennen, Thomas Hoffmann, Walter Kohlenz, Andreas Mahr, Jan Riewenherm, Claus Schramm, Matthias Schremer und Jürgen Temmler.

Die DLRG im Landkreis ist sehr stolz, so hochengagierte Einsatzkräfte zu haben und freut sich immer über neue interessierte Mitglieder.

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden