12.12.2014 Freitag DLRG-Weihnachtsfeier und Ehrungen für Rettung aus Lebensgefahr

Stefan Baumann ist kein DLRG-Mitglied...aber er ist erfolgreicher Lebensretter. Walter Kohlenz, DLRG-Vizepräsident, verleiht ihm die Leistungsnadel der DLRG-Bayern für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr

Stefan Baumann ist kein DLRG-Mitglied...aber er ist erfolgreicher Lebensretter.

Stefan Baumann ist kein DLRG-Mitglied...aber er ist erfolgreicher Lebensretter.

Carl-Michael Lidl ist kein DLRG-Mitglied und kein Rettungsprofi...aber er ist erfolgreicher Lebensretter. Walter Kohlenz, DLRG-Vizepräsident, verleiht ihm die Leistungsnadel der DLRG-Bayern für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr

Carl-Michael Lidl ist kein DLRG-Mitglied und kein Rettungsprofi...aber er ist erfolgreicher Lebensretter.

Rund 60 Mitglieder des DLRG Ortsverbandes Pöcking-Starnberg e.V. feierten am 12.12.2014 nicht nur ihre Weihnachtsfeier, sondern auch zwei außergewöhnliche Menschen.

Denn Stefan Baumann sowie Carl-Michael Lidl sind keine DLRG-Mitglieder und keine Rettungsprofis...aber sie sind erfolgreiche Lebensretter.

Walter Kohlenz (Vizepräsident der DLRG Bayern), Jürgen Temmler (Vorsitzender der DLRG OV Pöcking-Starnberg e.V.) und Laudator Mark Temmler ehrten die beiden mit der Leistungsnadel der DLRG-Bayern für Rettung von Menschen aus Lebensgefahr.

Stefan Baumann rettete gemeinsam mit zwei jungen Mädchen (die ebenfalls noch ihre Ehrungen erhalten, aber zur aktuellen Veranstaltung leider verhindert waren) einem 78-jährigen Badegast im Wasserpark Starnberg das Leben, indem sie ihn leblos aus dem Wasser retteten und schließlich erfolgreich wiederbeleben konnten. Heute ist er wieder vollständig genesen und regelmäßiger Gast im Starnberger Hallenbad. Den zugehörigen Artikel im Merkur findet man hier: http://bit.ly/1vK53AD

Carl-Michael Lidl rettete unter Einsatz seines Lebens im schwimmerischen Einsatz im Schweizer Verzasca-Tal einer jungen Frau das Leben, die in einem reißenden Gebirgsfluss mitgerissen und mehrfach unter Wasser gedrückt wurde. Carl schaffte es dank seiner guten schwimmerischen Fähigkeiten die Frau zu fassen, sie auf einen Felsen zu retten und schließlich mit Hilfe eines alarmierten Rettungshubschraubers aus der Luft retten und notärztlich versorgen zu lassen.

Wir finden, beide ausgezeichnete Männer haben ein Bravourstück an Selbstlosigkeit und Nächstenliebe gezeigt. Die DLRG freut sich, die Retter für ihren lebensrettenden und beispielhaften Einsatz jeweils auszeichnen zu können.

 

Über die DLRG Pöcking-Starnberg e.V.:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Rund 250-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

 

 

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden