29.06.2017 Donnerstag DLRG besucht Kinder des Pöckinger Gemeindekindergartens und zeigt Erste-Hilfe

Ein Teil der Kinder des Pöckinger Gemeindekindergartens anlässlich der DLRG-Infoveranstaltung für Vorschulkinder

DLRG-Rettungsassistentin Vroni zeigt den kleinen Nachwuchrettern des Pöckinger Gemeindekindergartens, wie man Wunden richtig verbindet.

Nach Anleitung von DLRG-Rettern konnten die kleinen Nachwuchsretter des Gemeindekindergartens Pöcking sich gegenseitig fachmännisch verbinden.

Perfekte Versorgung von Stofftieren durch die Kindergartenkinder nach Anleitung durch DLRG-Helfer.

Perfekte Versorgung von Stofftieren durch die Kindergartenkinder nach Anleitung durch DLRG-Helfer.

Der Teddy wurde von den Kleinen nach Anleitung der DLRGler fachmännisch versorgt.

DLRG-Wassernotfahrzeug und ein Rettungswagen - super interessant für die Kleinen.

Ein Teil der Kinder des Pöckinger Gemeindekindergartens anlässlich der DLRG-Infoveranstaltung für Vorschulkinder vor einem Rettungswagen.

Pöcking (KOH) - Insgesamt 33 Vorschulkinder des Pöckinger Gemeindekindergartens hatten Mitte Juni einen super spannenden und informativen Tag.

Denn die 5 bis 6-jährigen Mädchen und Buben haben wirklich viel gezeigt bekommen. Erfahrene DLRG-Einsatzkräfte übten mit ihnen gemeinsam Pflaster kleben, das richtige Anlegen eines Verbandes und auch das korrekte Absetzen eines Notrufes. Dabei konnten die zukünftigen kleinen Ersthelfer auch das Sprechen mit einem Disponenten der Leitstelle üben, so dass sie im Ernstfall keine Angst davor haben.

Spannend war natürlich dann auch, dass die Kinder einen echten Rettungswagen (RTW) und ein DLRG-Wassernotfahrzeug von innen ansehen konnten und alle Geräte erklärt bekommen haben. Ziel dabei ist unter anderem, sie mit diesen Rettungsmitteln vertraut zu machen, dass sie keine Angst entwickeln, wenn sie oder ein Verwandter damit einmal transportiert werden müssen...und ausserdem ist es immer mal richtig interessant, die vielen Geräte in so einem Rettungsfahrzeug sehen zu können und erklärt zu bekommen.

Der Tag war nicht nur für unsere kleinen Freunde spannend, sondern auch für unsere ehrenamtlichen Retter, die sich die Zeit genommen haben, um alles verständlich und kindgerecht zu erklären. Vielen Dank hierfür an unsere beiden Rettungsassistent(inn)en Vroni Detter und Sascha Hartmann.

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden