05.02.2017 Sonntag Eistauchtraining der DLRG-Einsatztaucher am Wörthsee

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Eistauchtraining von DLRG Einsatztauchern der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Wörthsee gemeinsam mit Kameraden aus Tegernsee.

Oberndorf/Wörthsee (KOH) - Dieses Wochenende haben erfahrene und angehende DLRG-Einsatztaucher (ET2) zusammen mit Kameraden der DLRG Tegernsee ein Eistauchtraining im Landkreis Starnberg absolviert.

Unter Anleitung und fachlicher Aufsicht des Bezirkstauchrefrenten Dr. Thorsten Lück und des Tauchausbilders und stellv. Technischen Leiters der DLRG Pöcking-Starnberg e.V., Markus Wiedergrün, gingen die DLRG-Einsatztaucher am Wörthsee unter Eis.

Da wegen der Eisdecke kein direkter Aufstieg nach oben möglich und der Einsatz bei starker Kälte zusätzlich fordernd ist, wird besonders vorsichtiges und bedachtes Verhalten trainiert.

Ein Realszenario für den zeitkritischen Einsatz der DLRG-Einsatztaucher unter Eis ist zu Beispiel die Suche nach einer im Eis eingebrochenen Person, die bereits unter die Eisdecke geraten ist.

Unter dem Eis ist es für die Taucher schwer die Orientierung zu behalten und selbständig wieder den Ausstieg bzw. das Einstiegsloch zu finden. Daher wird auch dies genau so intensiv geübt, wie beispielsweise die Rettung eines unter dem Eis verunfallten Einsatztauchkameraden.

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Walter Kohlenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden