E-Mail an Walter Kohlenz:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

07.07.2017 Freitag DLRG unterstützt erstmaligen Sicherheitstag der Ruderer des MRC in Starnberg

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017.

Impressionen vom ersten Sicherheitstag des MRC am Starnberger See unter sehr aktiver Beteiligung der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am 01 Juli 2017. (c) MRC1880 e.V.

Starnberg (KOH) - Am 01. Juli 2017 haben die Wasserretter der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. den ersten "Sicherheitstag" des Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. (MRC) begleitet.

In den vergangenen Jahren gab es am Starnberger See wiederholt schwere, teils tödliche, Unfälle mit Sportruderbooten. Unter anderem dies war Anlass, dass die Kameraden des MRC sich bereits wiederholt mit den Wasserrettern getroffen und ihre Sicherheitskonzepte überarbeitet haben.

In einem weiteren Schritt wurde auf Initiative der Ruderer nun Anfang Juli ein erster gemeinsamer Sicherheitstag veranstaltet, beim dem mehr als 70 MRCler sowie Wasserretter von DLRG Pöcking-Starnberg e.V. und Starnberger Wasserwacht (u.a. mit zwei Motorrettungsbooten der DLRG, einem Rettungsboot der WaWa und diversem Rettungsgerät) teilgenommen haben. Ziel dabei war es primär, die Handlungssicherheit der MRCler in einem Notfall auf dem Wasser und gleichzeitig das gegenseitige Verständnis von Ruderern und Wasserrettern zu erhöhen.

Die Veranstaltung begann Samstag morgen und wurde ganztägig bei sehr schönem, aber durchaus windig-welligem Wetter durchgeführt.

Dabei galt es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. vier Stationen mit theoretischen und praktischen Übungsanteilen zu durchlaufen.

Schwerpunkt 1: Grundlagenwissen 
Übungsziel: DenTeilnehmern wurden die Besonderheiten von Material und Revier erläutert, dabei lernten sie sowohl Gefahren als auch den Sportbetrieb einzuschätzen und Struktur sowie die Arbeitsweise der Wasserretter zu verstehen. Die Wasserretter lernten das spezielle Rudersportgerät und dessen Handling kennen. Dazu wechselseitige Vorträge seitens MRC und DLRG-Wasserrettung

Schwerpunkt 2: Handhabung / Test von Rettungsgerät
Übungsziel: Die Teilnehmer hatten viel Gelegenheit, für den Notfall vorgesehenes Rettungsgerät kennenzulernen und unter sicheren Bedingungen zu testen.

Schwerpunkt 3: Retten und Bergen mit dem Motorboot
Übungsziel: Die Teilnehmer des MRC lernten im Notfall einzuschätzen, ob und wie man ein Sicherungsboot des MRC zu Wasser lässt und als Rettungsgerät verwendet. Parallel konnten die MRC-Ruderer zusammen mit den Wasserrettern auf Motorettungsbooten von DLRG und BRK-Wasserwacht Erfahrung sammeln, wie Personen bestmöglich aus dem Wasser gerettet werden und es wurde darüber hinaus gemeinsam geübt, wie man ein Wettkampfruderboot fachgerecht sichert und birgt.

Schwerpunkt 4: Verhalten bei Sinken / Kenterung
Übungsziel: Die Teilnehmer lernten das Verhalten von Mensch und Material bei Sinken und Kenterung kennen. Dazu werden verschiedene Szenarien in Klein- und Großbooten durchgespielt. Station 4 lief parallel zu Station 3, somit konnten realistische Szenarien geprobt werden. Sowohl Ruderer des MRC, als auch Wasserretter von DLRG und Wasserwacht begaben sich mal in die Position der Hilfebedürftigen. 

Die Veranstaltung war aus Sicht aller Beteiligten ein großer Erfolg und es ist angedacht, daraus ggf. eine wiederkehrende Aus- und Fortbildung zu entwickeln.

Mehr Infos zum Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. findet Ihr auf: http://www.mrc1880.de

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht