E-Mail an Walter Kohlenz:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

05.05.2017 Freitag Disponenten der ILS-FFB zum "Tag der Wasserrettung" bei der DLRG Pöcking-Starnberg e.V.

Info-/Austauschtag zwischen Disponenten der integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck (ILS-FFB) und der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Starnberger See.

Info-/Austauschtag zwischen Disponenten der integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck (ILS-FFB) und der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. am Starnberger See.

Starnberger See (KOH) - Disponenten der integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck (ILS-FFB) haben am 05.05.2017 an einer eintägigen Fortbildung zum Thema "Wasserrettung am Starnberger See" teilgenommen und sich mit DLRG-Rettungskräften ausgetauscht.

Ziel der Fortbildung war es einerseits, dass sich Disponenten der ILS sowie Einsatzkräfte und Einsatzleiter der DLRG-Wasserrettung gegenseitig besser kennenlernen und austauschen. Andererseits war es ein Anliegen, dass die zum Teil neuen Disponenten die Besonderheiten der Wasserrettung am Starnberger See vor Ort erfahren und persönlich sehen.

Begonnen hat der sehr interessante Tag in der integrierten Leitstelle in Fürstenfeldbruck. Dort wurden die Spezialitäten der Wasserrettung im Alarmierungs- und Einsatzleitsystem der Leitstelle besprochen und praktisch erläutert.

Gegen Mittag haben dann alle Teilnehmer an den Starnberger See verlegt.

In der DLRG-Rettungsstation in Possenhofen wurden zunächst in einer theoretischen Schulung der See, die Struktur der Wasserrettung und die Neuigkeiten zum Beispiel bzgl. Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) und Digitalfunk ausgetauscht.

Im Anschluss ging es dann in die Praxis. Mit DLRG-Rettungsbooten wurden unter anderem besondere Objekte am See angefahren und besprochen.

Gegen Abend haben Kamerad(inn)en von ILS und DLRG dann den Tag mit einem gemeinsamen Grillen an der DLRG-Rettungsstation ausklingen lassen.

Am 12.05.2017 ist eine analoge Veranstaltung für weitere ILS-Disponenten vorgesehen.

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht