E-Mail an Walter Kohlenz:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

19.02.2017 Sonntag DLRGler bekochen unter anderem Bewohner des betreuten Wohnen in der Pöckinger Sozialstation

Das Kochteam der DLRG Pöcking-Starnberg mit Unterstützung von Mohammed (Asylbewerber) und Fr. Wörz (betreutes Wohnen)

Ein Teil der Leckereien, die vom Kochteam geschaffen wurden.

Das Kochteam der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. bei der Arbeit.

Gemeinsames Essen in der Sozialstation Pöcking.

Pöcking (KOH) - Ehrenamtliche Helfer der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. haben dieses Wochenende in der Pöckinger Sozialstation für rund 20 Bewohner des betreuten Wohnens und weitere interessierte Pöckinger gekocht.

Es hat mittlerweile schon fast Tradition, denn die Kochaktion der Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) findet bereits zum wiederholten Male statt.

Diesmal gab es verschiedene vegetarische und auch nicht-vegetarische Nudelaufläufe, Gurkensalat und einen Schokoladepudding.

Zum Kochteam gehörten neben vier aktiven DLRGlern (darunter auch DLRG-Jugend) noch Mohammed, ein Asybewerber aus Mali und Frau Wörz vom betreuten Wohnen.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß während der Zubereitung und später dann auch beim gemeinsamen Essen.

Für die DLRG als tief in Pöcking verankerter ehrenamtlicher und gemeinnütziger Verein ist es seit vielen Jahrzehnten selbstverständlich, für die Pöckinger Mitbürger und die Besucher der schönen Gemeinde da zu sein. Gelegentlich kann die DLRG die Räumlichkeiten der Pöckinger Sozialstation für Aus- und Fortbildungen nutzen. Diesmal nutzen unsere Ehrenamtlichen die Räumlichkeiten zur Verköstigung von Pöckinger Bürgern. 

 

Die DLRG im Landkreis Starnberg:

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes unter: www.facebook.com/DLRGPoeckingStarnberg

Mehr Infos zur DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gibt es auf oben genannter Homepage und immer aktuell auf der Facebook-Seite unter: www.facebook.com/DLRGRettungshunde

Von: Walter Kohlenz

zurück zur News-Übersicht